Produkte zu dieser Rubrik >>

WIRKUNGSWEISE
Atrauman Silicone ist eine weiche, zuschneidbare Wundkontaktschicht, die beidseitig mit Silikongel beschichtet ist. Die Wundauflage ist durchlässig für Exsudat und sichert einen guten Kontakt zum Wundgrund. Atrauman Silicone haftet sanft und sicher auf trockenen, nicht aber auf nassen Oberflächen. Somit wirkt Atrauman Silicone einem Verkleben der Wunde entgegen und ermöglicht einen schmerzarmen Verbandwechsel. Die Wundauflage kann auch in Kombination mit der Unterdruck-Wundtherapie angewendet werden.

Biatain Contact ist eine transparente, einseitig haftende Silikon-Wundkontaktauflage, die den Wundgrund und die Wundumgebung schützt und eine ungestörte Wundheilung fördert. Große Poren in dem Distanzgitter erlauben einen ungehinderten Abfluss von Exsudat in den Sekundärverband. Durch das transparente Material kann die Wunde ohne einen Verbandwechsel begutachtet werden. Das Silikon wirkt einem Verkleben entgegen und sorgt für weniger Schmerzen beim Verbandwechsel.

Cuticell Contact ist eine flexible, einseitig beschichtete Silikonwundauflage, die auch große Mengen an hochviskösem Exsudat in den Sekundärverband abgeben kann. Der Verband kann ggf. mehrere Tage belassen werden, da eine Beurteilung des Wundgrundes durch die Wundauflage möglich ist.

Mepiform mit Safetac Technologie ist ein dünner, sehr komfortabler Silikonverband für die Therapie von hypertrophen Narben und Keloiden und kann auch präventiv zu deren Vorbeugung eingesetzt werden. Der Verband passt sich ausgezeichnet den Körperkonturen an und kann problemlos den ganzen Tag getragen werden.
Mepitel One mit Safetac Technologie ist eine transparente, einseitig beschichtete Wundkontaktauflage. Der Verband kann längerfristig auf der Wunde liegen bleiben und gewährleistet dadurch eine ungestörte Wundheilung. Durch die offene Netzstruktur kann Exsudat gut abfließen.

ZU BEACHTEN
Nicht anzuwenden bei infizierten Wunden. Bei allen perforierten Silikon-Wundauflagen ist darauf zu achten, dass es zu keiner Überlappung des Materials kommt, da sonst der vertikale Durchtritt des Exsudates in den Sekundärverband nicht mehr gewährleistet ist. Der Verband kann ggf. zugeschnitten oder Pore auf Pore platziert werden. Mepitel One kann in Kombination mit einem Antiseptikum auf kolonisierten und infizierten Wunden eingesetzt werden.

Silikonverb1li Fortschreitende Epithelisierung eines Druckulkus an der FerseSilikonverb2re Epithelisierendes kaum exsudierendes UCV

Bild 1: Fortschreitende Epithelisierung eines Druckulkus an der Ferse
Bild 2: Epithelisierendes, kaum exsudierendes UCV